Festival für Spielräume der Öffentlichkeit

Duality

duality

Duality ist ein Platformer (Jump 'n Run Spiel), das aus zwei verschiedenen, aber kausal verbundenen Welten besteht: Wenn der Spieler in der ersten Welt läuft oder springt, tut er das auch in der zweiten. Ziel ist es, beide Welten gleichzeitig durchzuspielen - eine Welt kann ohne die andere nicht geschafft werden.

Das Spiel bezieht sich auf das Dualitätskonzept aus der Wissenschaft und überführt es in ein Computerspiel: Duality bezieht sich auf die Möglichkeit, ein Problem zu lösen, indem man es in ein äquivalentes "duales" Problem umwandelt, oft, indem man Stück für Stück das eigentliche Problem löst. In diesem Prozess werden primäre/duale Lösungen kreiert, mit deren Hilfe das Originalproblem effektiver und akkurater gelöst werden kann. Das Genre des Platformers wird archetypisch benutzt und reflektiert die Einfachheit des Konzepts. Übliche Kontexte werden zerstört, und der Spieler wird vom Game Design irritiert.

Wie kann ein simples Computerspiel so einfach sein, dass man ein ganzes Team braucht, um es zu besiegen?

Format: Spiel

  • Freitag, 03.10.2014 16:30 – 22:00
  • Samstag, 04.10.2014 11:00 – 20:00
  • Sonntag, 05.10.2014 11:00 – 17:00

Martin Reiche (DE)

www.martinreiche.com @artsci_berlin

Martin Reiche ist ein audiovisueller Künstler, der in Berlin lebt und arbeitet. Er ist Mitbegründer der Forschungsgruppe Subformat und beschäftigt sich mit Forschung zur Raumtheorie und zu räumlichen Phänomenen der Digitalisierung. Er präsentiert regelmäßig auf professionellen Computer Science und digitalen Kunst und Gaming-Konferenzen.